Senioren und Angehörige

Pflege mitten im Leben – Informationen für Senioren und Angehörige

Die Lebensqualität der uns anvertrauten Menschen wollen wir erhalten und fördern – denn sie ist das Fundament für eine würdevolle Betreuung und Pflege.

Ziel unseres Hausgemeinschaftskonzepts ist es, die Normalität des Alltags so weit wie möglich zu erhalten. Nicht die Pflege, sondern der gemeinsam gestaltete Tagesablauf steht hier im Vordergrund.

Im Pflegehaus Nouvelle leben in sechs Wohngruppen jeweils 12 bis 13 Seniorinnen und Senioren zusammen. In dieser familienähnlichen Wohn- und Lebensform erleben die Menschen vertraute Strukturen. Wir setzen uns dafür ein, dass gewohnte Tagesrhythmen und Tätigkeiten so weit wie möglich beibehalten werden können, denn so vermitteln wir Sicherheit und ein Gefühl des Wiedererkennens.

Eine überwiegend selbstbestimmte Gestaltung des Tagesablaufs steigert das Selbstwertgefühl und stärkt die Identität. Deshalb arbeiten wir im Pflegehaus Nouvelle dezentralisiert: Die Großküche wird durch zu den Wohngruppen gehörende, kleinere Küchen abgelöst. Über Essenszeiten und den Speiseplan können die Seniorinnen und Senioren ebenso mitentscheiden wie über die Freizeitgestaltung und die Dekoration in der Wohngruppe. Wer gerne kocht, kann mit der Präsenzkraft zusammen Teile der Mahlzeiten zubereiten.

Ein offener und vertrauensvoller Kontakt zu den Angehörigen der Seniorinnen und Senioren ist für uns von großer Bedeutung. Der wertschätzende Umgang mit Angehörigen erschließt  Informationen, die für die würdevolle Alltagsgestaltung der Seniorinnen und Senioren essentiell sind. Gemeinsam mit den Angehörigen erstellen wir eine Leitlinie zur Zusammenarbeit, die alle Beteiligten in die besondere Arbeitsweise unsres Hausgemeinschaftskonzepts einbindet.

Interessiert? Wir sind gespannt auf Ihre Anfrage!

Haben Sie Fragen zu unserem Hausgemeinschaftskonzept? Schreiben Sie uns!

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte finden Sie in der Datenschutzerklärung der Evangelischen Stadtmission.

Häufige Fragen

Das französische Wort ’nouvelle‘ bedeutet ’neu‘, ’neuartig‘ oder auch ‚Neuigkeit‘. Als Name unseres neuen Pflegehauses steht ‚Nouvelle‘ für einen Aufbruch in der Pflege und Betreuung: Wir arbeiten im Pflegehaus Nouvelle nach unserem neuen Hausgemeinschaftskonzept.
Als Neuanfang verstehen wir auch jeden Einzug von Seniorinnen und Senioren in unser Haus. Mit diesem Schritt beginnt auch für sie ein neues Kapitel, das von lebenslanger Lebensqualität geprägt ist.

‚La bonne nouvelle‘ bedeutet im Französischen übrigens auch ‚Frohe Botschaft‘ oder ‚Evangelium‘. Der Name stellt die Verbindung zur Überzeugung und zum Motto der Evangelischen Stadtmission Freiburg her, zu der das Pflegehaus Nouvelle gehört.

Ein wesentliches Merkmal der Dezentralisierung ist, dass so wenige Tätigkeiten wie möglich außerhalb der Wohngruppen organisiert sind. Die Arbeitsbereiche der Hauswirtschaft und der Sozialen Betreuung sind in die Wohngruppen integriert. Präsenzkräfte übernehmen diese Arbeitsbereiche und arbeiten unmittelbar in der Wohngruppe. Wäsche, Reinigung und Catering vergeben wir an externe Dienstleister, auch um eine hohe Flexibilität im Tagesablauf der einzelnen Wohngruppen zu ermöglichen.

Ziel unseres Konzeptes ist es, soweit wie möglich die Normalität des gewohnten Alltags zu erhalten und zu fördern. Nicht die Pflege, sondern der gemeinsam gestaltete Tagesablauf steht hier im Vordergrund. So können die Seniorinnen und Senioren z.B. selber (mit-)kochen oder sich an der Haushaltsführung beteiligen.
In unserer Kommunikation richten wir uns individuell nach dem aktuellen Befinden und dem Gesundheitszustand des einzelnen Menschen. Es ist uns wichtig, die in der Person vorhandenen Ressourcen wahrzunehmen und in die Alltagsgestaltung einzubeziehen.

Die Präsenzkraft ist ihrer Wohngruppe fest zugeordnet, zeichnet sich durch die hohe Präsenz dort aus und ist daher die engste Bezugsperson für die Seniorinnen und Senioren. In den Teambesprechungen vertritt sie die Interessen ‚ihrer‘ Wohngruppe. Ihr Hauptaufgabengebiet besteht aus hauswirtschaftlichen Tätigkeiten in Verbindung mit sozialer Betreuung. In definiertem Maße übernimmt die Präsenzkraft auch pflegerische Tätigkeiten.

Statt einer Pflegedienstleitung werden im Pflegehaus Nouvelle zwei Bereichsleitungen eingesetzt. Im Bereichsleitungssystem findet eine Verschmelzung der klassischen Funktionen der Pflegedienstleitung und Wohnbereichsleitung statt. Ausgehend von einem Vollzeitdeputat ist die Bereichsleitung zu 50% als verantwortliche Pflegefachkraft für die Einrichtung und in der Regel zu 50% als Wohnbereichsleitung für drei Wohngruppen eingesetzt. Außerdem tragen die Bereichsleitungen die Verantwortung für die soziale Betreuung.

Wir orientieren uns an den neusten Erkenntnissen der Pflegewissenschaft und nutzen hierfür das Strukturmodell „EinSTEP“ zur Entbürokratisierung in der Pflege und Betreuung. Zudem verwenden wir ein digitales Dokumentationssystem GOON©, was zu einer deutlichen Reduzierung des Arbeitsaufwandes beiträgt.

Wir unterscheiden bewusst zwischen Beschäftigung und Freizeit. Viele Beschäftigungsmöglichkeiten könnten auch Freizeitmöglichkeiten sein, dennoch soll durch eine Unterscheidung eine zeitliche und inhaltliche Differenzierung geschaffen werden. Dies hilft den Seniorinnen und Senioren, ihren Alltag dynamisch und veränderbar zu erleben.
Beschäftigungsangebote sind „Aufgaben“ wie z.B. Tisch eindecken oder Spülmaschine ausräumen, Blumen gießen usw. Davon zu unterscheiden sind Freizeitangebote, wie zum Beispiel Spielenachmittage oder Vorlesen, die durch die Alltagsbegleiter betreut werden.

Als Mitglied des Diakonischen Werkes Baden hat die Evangelische Stadtmission Freiburg, Träger des Pflegehaus Nouvelle am Münsterberg in Breisach, einen Versorgungsvertrag sowie eine Kostenvereinbarung mit den Pflegekassen abgeschlossen.
Unser Haus ist somit eine ‚zugelassene Einrichtung‘, die sich verpflichtet, zur Sicherstellung einer qualifizierten vollstationären ganzheitlichen Pflege und Versorgung die Grundsätze und Maßstäbe für Qualität und Qualitätssicherung nach §§ 112-113a SGB XI einzuhalten und nach §§ 114-115 SGB XI überprüfen zu lassen.

Im Pflegehaus Nouvelle gibt es 75 Pflege- und Betreuungsplätze.

Alle Zimmer sind Einzelzimmer mit 16–22m² mit integriertem Bad. Gerne können die Seniorinnen und Senioren ihr neues Zuhause mit eigenem Mobiliar gestalten.